WINTERSCHLAF

Wir öffnen unsere Pforten
wieder am 26. März 2017!

tl_files/Kinderführung.png

Kinderführungen


Sehenswürdigkeiten in TirolEntdecken Sie hier, 
was Tirol sonst noch zu bieten hat..


tl_files/schloss-tratzberg/Defi-klein.jpg
Defribrillator vor Ort

Umgebung

Tirol hat eine große Vielfalt an Natur und Kultur zu bieten. Vor allem die Silberregion Karwendel im Tiroler Unterinntal hat so einige Highlights für Urlauber: eine atemberaubende Bergwelt, traumhafte Rad- und Wanderwege, interessante Attraktionen, spannende Sehenswürdigkeiten aber auch kulinarische Geheimtipps, wobei Sie nach einem Besuch im Schloss Tratzberg auch unbedingt unseren Schlosswirt besuchen sollten. In der Silberregion befinden sich auch sehenswerte Unterkünfte, wie zum Beispiel das Hotel Schwarzbrunn in Stans. Inmitten einer schönen Landschaft bietet es sowohl im Sommer als auch im Winter alles, was das Urlauberherz begehrt.  Weitere empfehlenswerte Hotels aus Jenbach und Umgebung mit Bildern und Bewertungen finden Sie auch auf trivago.at (Tipp: Geben Sie "Schloss Tratzberg" in das Suchfeld ein und Sie erhalten Hotelempfehlungen in unmittelbarer Nähe.)

 


 

Wandertipps

Nach St. Georgenberg

Der Besuch von Schloss Tratzberg lässt sich mit einer schönen Wanderung verbinden, die zur bekannten Wallfahrtskirche St. Georgenberg führt und für einen Familien- oder Schulausflug bestens geeignet ist.

 


Rundwanderweg Stans - Schloss Tratzberg - St. Georgenberg

(Stans Dorfmitte - alte Pfarrkirche - Tratzberg - von dort westlich über Durrach - Heuberg - Rossweid - St. Georgenberg - zurück nach Stans über die Wolfsklamm oder über Weng)

  • An- und Abstieg: ca. 400 m
  • Wanderzeit: ca. 5 Stunden
  • Abkürzungsmöglichkeit: mit dem Auto bis zum Schlosswirt Tratzberg, von dort mit dem Tratzberg-Express zum Schloss - Schlossbesichtigung von 10.00 bis 16.00 Uhr - Wanderung wie unten beschrieben von Tratzberg über Georgenberg nach Stans


Von Stans bis Tratzberg und zurück bis Heuberg führt der Weg 200-300 m über dem Talboden des Inntals, auf sanft ansteigenden, bequemen Waldwegen. Gute Wanderschuhe sind notwendig, bei Benutzung der Wolfsklamm Bergschuhe.

Diese Wanderung führt großteils auf Wald- und Forstwegen durch ausgedehnte Wiesen und Wälder zu zwei bedeutenden Kulturobjekten im Tiroler Unterinntal (St. Georgenberg und Tratzberg) und bietet herrliche Ausblicke auf das Inntal und die Bergwelt der Tiroler Alpen.

 


Von Stans nach Tratzberg

Ausgangspunkt ist das Ortszentrum von Stans.

Neben der alten Kirche (am östlichen Dorfausgang) geht es in Richtung Norden - vorbei an einem Sägewerk - dem Waldrand zu (Wegweiser Waldweg Tratzberg).

Beim letzten Haus beginnt ein breiter Forstweg, der langsam gegen Osten hin ansteigt. In einer Waldlichtung zweigt von der Forststraße ein Fußweg nach rechts ab (Wegweiser: grün, Tratzberg).

Nach ca. 30 Minuten ab dem Waldrand in Stans gelangt man zu einer Weggabelung. Rechts abwärts in Richtung Osten geht es zum Schlosswirt. Wir wählen den linken Weg (Wegweiser: Schloss Tratzberg), der durch Laubwälder zu einer Wildfütterungsstelle führt. Dort mündet der Fußweg in einen breiten Forstweg. Dieser führt sanft abwärts direkt zum Schloss. Gehzeit vom Ortszentrum von Stans ist ca. 1 Stunde.

 


Von Tratzberg nach St Georgenberg

Ausgangspunkt für den Rückweg ist Schloss Tratzberg.

Wir benutzen wieder den Forstweg. Nach ca. 20 Minuten von der Wildfütterungsstelle steigt der Forstweg in zwei Kehren an. Hinter einer Schranke ist eine Weggabelung sichtbar: Abwärts nach Stans, rechts bergan weiter gegen Durrach (grüner Wegweiser: St. Georgenberg).

Nach der Überquerung eines Grabens gelangt man nach ca. 10 Minuten auf die Wiesenflächen von Durrach. Gleich zu Beginn der Wiesen führt der Weg rechts aufwärts in Richtung Bauernhaus. Kurz vor dem Haus zweigt man rechts bergwärts ab, geht entlang des westlichen Wiesenrands und gelangt am Waldrand auf einen Waldpfad.

Man muss hier einen bewaldeten Graben überqueren (der Bach ist im Sommer meist ausgetrocknet) und gelangt am anderen Grabenrand zu den Wiesen des Heuberges.

Von Durrach bis Heuberg sind es ca. 30 Minuten. Beim Bauernhof Heuberg geht man weiter rechts durch das freie Gebiet. An einer Wegkreuzung führt der Weg geradeaus weiter (Wegweiser blau: St. Georgenberg) und erreicht bald den oberen Rand der Wiesen von Heuberg. Wir nehmen den Feldweg in Richtung Westen und gelangen zum Bauernhof Rossweide. Dahinter ist schon der Turm von St. Georgenberg sichtbar.

Unterhalb des Bauernhauses führt ein steiler Steig zur überdachten Holzbrücke, wo er in den Fahrweg nach St. Georgenberg mündet. Noch ein letzter steiler Anstieg, dann hat man St. Georgenberg erreicht. Von Schloss Tratzberg sind es ca. 2 1/2 Gehstunden bis zum Wallfahrtsort.

 


Von St. Georgenberg zurück nach Stans

(über Wolfsklamm oder Parkplatz Weng)

Von St. Georgenberg wandert man über die überdachte Brücke steil abwärts. Direkt am Zusammenfluss des Seierbaches und Stallenbaches (ca. 10 Minuten von St. Georgenberg) gibt es zwei Möglichkeiten, um in das Tal zu gelangen.

Entweder man wählt die steile Wolfsklamm und gelangt nach ca. 1 Stunde in das Dorfzentrum von Stans (nur mit gutem Schuhwerk), oder man entscheidet sich für den breiten Fahrweg in Richtung Weng. Kurz vor dem Parkplatz Weng zweigt man nach links ab, geht entlang der Wiesen steil abwärts nach Stans (grüner Wegweiser: Stans).

 


Weiterer Wandertipp:

Silberregion Karwendel

© Betriebsausflug Ideen by www.schloss-tratzberg.at